Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Bogner Training & Consulting  |  E-Mail: info@consultingtrainers.de  |  Online: http://www.consultingtrainers.de

Verantwortung

Ihr persönlicher Erfolg

"Leider erscheint uns die Idee, jemand Anderen zu verändern, viel faszinierender, als an uns selbst zu arbeiten." (unbekannter Autor)

Veränderungen beginnen in der Regel immer damit, dass man feststellt, dass der gewünschte Idealzustand (Soll-Zustand) und der aktuelle Ist-Zustand nicht übereinstimmen. Diese Diskrepanz nennt man gerne auch „Problem". Und irgendwie ist man dabei entweder mit sich und/oder seiner Umwelt unzufrieden.

Sinnvoller Weise stellt man vor die potentielle Veränderung eine sorgfältige Analyse der aktuellen Situation. Denn die Veränderung soll ja nicht Selbstzweck sein, sondern einen Zustand herbeiführen, der nahe oder näher am erwünschten Idealzustand ist, oder diesen vielleicht sogar darstellt. Die ersten zielorientierten Fragen könnten heißen:

  • Wo stehe ich heute?
  • Was sind meine Ressourcen, meine Potentiale, Fähigkeiten und Kenntnisse?
  • Was treibt mich an und was bremst mich aus?
  • Was ist für mich besonders wichtig?
  • Wo würde ich gerne in 5 Jahren stehen?

Die Herausforderung bei der Beantwortung dieser oder ähnlicher Fragen ist, dass sich der Fragesteller als Betroffener gerne im Kreise dreht und sich sozusagen "am eigenen Schopfe aus dem (Fragen-)Sumpf ziehend" den für die erfolgreiche Veränderung richtigen und wichtigen Antworten zuwenden möchte. Der berühmte "blinde Fleck" im JOHARI-Fenster wird nicht aufgedeckt. Das Aha-Erlebnis für den Start in die Veränderung bleibt aus. Statt einer zielorientierten Veränderungsarbeit bleibt das gedankliche Drehen im Kreis mit ggf. zunehmender Unzufriedenheit und Resignation.   

Veränderung

Genau deshalb empfehlen wir gerne für den Start in eine Veränderung die Bestimmung des eigenen Status Quo und der individuellen Potenziale mit einer objektiven

Analyse und Auswertung zu den eigenen Verhaltenspräferenzen und persönlichen Einstellungen, Interessen und Werten.

Musterreport  Leadership-Check Basic Version


Die INSIGHTS MDI® Potential-Analyse (Feedback zu den Verhaltenspräferenzen) gibt den umfassenden Einblick in die Komplexität menschlicher Verhaltensweisen, Entwicklungspotenziale und -chancen, den Sie von einem Diagnoseinstrument inhaltlich und in der Darstellung der Ergebnisse erwarten sollten.

Die Auswertungen geben Ihnen einen umfangreichen und trotzdem leicht lesbaren Überblick über Ihre natürlichen Verhaltenspräferenzen (Basisstil) und Ihr berufliches Rollenverhalten (adaptierter Stil).

Die Auswertungen zeigen beispielsweise auf, wie der Einzelne 

  • Probleme löst und Herausforderungen begegnet
  • Menschen beeinflusst
  • auf die „Geschwindigkeit der Umgebung" und
  • auf Regeln und Prozeduren, die von anderen vorgegeben werden, reagiert.

Die Ausprägungen innerhalb dieser vier Dimensionen sind sowohl privat als auch beruflich ganz entscheidend z.B. in Bezug auf

  • grundlegende Verhaltensweisen
  • Kommunikationsmuster
  • das ideale Umfeld
  • Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung
  • Spezifische Faktoren, wie Ergebnisorientierung, Kommunikationsbeziehung, Beständigkeit, usw.

Im Rahmen des PIW-Modells (Feedback zu den persönlichen Interessen, Einstellungen und Werten) können Sie weiterhin Ihre Wertestruktur, also Ihr ganz persönliches "Brems- und Antriebssystem" beleuchten lassen - um beispielsweise zu erklären, warum Sie sich in einer ganz bestimmten Art und Weise verhalten.

Beide Dimensionen (Verhalten und Werte) werden im sogenannten MDI-Leadership-Check abgebildet. Einen Musterreport können Sie oben einsehen.

drucken nach oben

Verschaffen Sie sich mehr Klarheit über Ihre eigenen Verhaltenspräferenzen und Motive, Ihre persönlichen Interessen, Einstellungen und Werte! mehr

Verschaffen Sie sich freie Sicht auf Ihre eigenen erfolgsrelevanten Persönlichkeitsmerkmale und die sich daraus ergebenden Kompetenzen! mehr

Zuletzt aktualisiert
Die lernende Organisation
[ 07.04.2017, 18:30 Uhr ]